Referendariat Gymnasium Lehramt in Niedersachsen

Private Krankenversicherung - Beamtenservice.com

– Werbung –

Das Referendariat Gymnasiales Lehramt in Niedersachsen

Erfahrungsbericht

Ein langes und hartes Studium ist geschafft und nun geht es endlich mit dem Lehrerberuf los!!!
Die Diskrepanz zwischen Studium und Beruf…

Das Referendariat in Niedersachsen

In Niedersachsen werden sechs Stunde eigenverantwortlich und vier Stunden betreut unterrichtet. Zu Anfang bin ich mit der Unterrichtsvorbereitung für meinen eigenverantwortlichen Unterricht sehr überfordert gewesen, da mir nicht klar war, welche Inhalte, wie methodisch und didaktisch sinnvoll aufzubereiten sind. An der Uni ging es nur um das Fachliche; möglichst viel Stoff in kurzer Zeit, ein Modul nach dem anderen abarbeiten.

Die fachbezogenen Themen in der Schule werden in den Naturwissenschaften sehr „kleinschrittig“ vermittelt, was mir in den ersten Unterrichtsbesuchsstunden nicht gelang.
Mit dem KC hatte ich an der Uni nie gearbeitet, sodass ich darüber eben keinen Nutzen ziehen konnte. Wirklich hilfreich ist es, das schulinterne- Curriculum zu sichten. In der Regel sind die wichtigsten Themen den Kompetenzen zugeordnet und strukturiert aufgelistet. So kann man relativ einfach das entsprechende Thema auswählen und schon einmal Sachinformationen dazu suchen.

Zur Ideen- Entwicklung im eigenen Unterricht

Empfehle ich die Nutzung mehrerer Schulbücher. Vergleichend kann man darüber einen Überblick über die wichtigsten Themen, Inhalte und Anwendungsaufgaben bekommen. Für das Fach Chemie empfehle ich „Chemiedidaktik kompakt“- Hans- Dieter Barke*
Es liest sich sehr gut und gibt konkrete unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten. Zudem berücksichtigt es die Präkonzepte der Schüler.

Internet Recherche?

Als eher überflüssig ist meines Erachtens, die Internet- Recherche zu sehen. Stunden habe ich damit zugebracht, Ideen und Anregungen dort zu sammeln, ungeachtet dessen, dass ich anfangs gar nicht im Stande dazu war, Material anderer Lehrer wirklich als geeignet bewerten zu können. Teilweise war es dann so, dass ich nach stundenlanger Recherche ein passendes Experiment oder einen problembasierten Einstieg fand, der aber in der Umsetzung absolut nicht zu meiner Lerngruppe passte oder die fachlichen Feinheiten unberücksichtigt blieben.
Wer etwa Lehrproben einsehen möchte, um eine Idee für den Ablauf einer Stunde zu bekommen, kann dies über „schulportal.de“ tun. Hierzu ist allerdings ein Bestätigungsschreiben für Dein Beschäftigungsverhältnis an Deiner Schule notwendig.
Für den Biologieunterricht gibt es zahlreiche didaktisch aufbereitete Materialien, die kostenlos im Netz erhältlich sind (http://www.biologie-wissen.info/experimente/). Viele Versuche werden im Biologieunterricht nicht durchgeführt. Bevorzugt werden daher exemplarische Versuche angeboten, die grundsätzliche Konzepte vermitteln sollen. Einen guten Überblick zu den Konzepten vermittelt dieses Buch:
„Biologiedidaktik: Grundlagen und Methoden„ – Karl H Berck und Dittmar Graf*

Ausbildungsunterricht im Referendariat

Im Ausbildungsunterricht können die Kollegen unter Umständen sehr anspruchsvoll sein, wobei teilweise echte Sensationsstunden erwartet werden. Viele der Kollegen haben vergessen, wie zeitraubend die Unterrichtsvorbereitung ist- gerade, wenn man unerfahren ist. Die ersten zwei Monate im Referendariat sind so voller Widersprüche und Absurditäten für mich gewesen, dass ich immer wieder daran zweifelte, ob das überhaupt der richtige Weg für mich ist. So war die Benotung der Schüler, die von den Kollegen teilweise willkürliche erfolgte für mich eine wirklich schlimme Erfahrung. Auch wurde oft viel Wert auf ein problembasierten Unterrichtsablauf gelegt, der in der Vorbereitung unglaublich zeitrauben sein kann. In der Hospitationsphase kam dann die Leistung des Ausbildungslehrers zum Vorschein, die kaum problemorientiert verlief.
Insgesamt gilt es, nicht zu verzweifeln- auch wenn alle anderen Referendare um Dich herum, so wirken, als hätten sie alles im Griff; dem ist nicht so! Sprecht freundliche Kollegen ruhig an, fragt nach Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten für den eigenen Unterricht und faire Benotungsmöglichkeiten.

Besuchsstunden im Referendariat

Die Fachleiter- Besuchsstunden sind mit Abstand die unsinnigsten Ausbildungsstunden. Examenskandidaten berichteten teilweise, dass für den Prüfungsunterricht methodisch und didaktisch so unterrichtet würde, wie es die entsprechenden Fachleiter wünschten. Bis zum Schluss bliebe den Referendaren unklar, was guten Unterricht ausmache.
Ich habe für Besuchsstunden anfangs viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt und viel „Tam- Tam“ veranstaltet; Die Besuchsstunde wurde trotzdem „zerfetzt“ und umso enttäuschter ging ich aus der Nachbesprechung. Unterrichte am besten so, wie der Fachleiter es am liebsten sehen möchte. Erkundige Dich bei Referendaren aus den höheren Semestern, welcher Fachleiter, worauf am meisten Wert legt. Es wird vom Studienseminar zwar der Eindruck erweckt, die Besuchsstunden wären „unbenotet“, allerdings wird Dir nach 13 Monaten eine Ausbildungsnote von Deinen Fachleitern, Deinem Pädagogik- Seminarleiter und dem Schulleiter vergeben werden, die i.d.R. nicht gewürfelt wird. Daher zählt jede Besuchsstunde.
Die Reflexion der Stunde ist genauso wichtig, wie die Unterrichtsplanung- und umsetzung. Eine schlecht gelaufene Lehrprobe kann durch eine sinnvolle Reflexion oft „gerettet“ werden. Daher empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld mögliche Schwierigkeiten zu reflektieren, um in der Reflexion dann vorbereitet zu sein.

Private Krankenversicherung - Beamtenservice.com

– Werbung –

Mein Fazit

Die Ref- Zeit empfinde ich aufgrund der permanenten Prüfungssituation als sehr anstrengend. Ich merke auch, dass ich in meinem eigenverantwortlichen Unterricht- ohne Zuschauer- deutlich strukturierter und flüssiger unterrichte. Daher gehe ich davon aus, dass mir der Beruf grundsätzlich liegt, nur die Umstände sind zurzeit wirklich alles andere als erträglich. Daher lautet meine Empfehlung; Dein Ziel im Auge behalten, Unterrichtsmaterialien sammeln, Tipps und Empfehlungen Deiner Kollegen annehmen, Prüfung bestehen und los geht’s!

Diesen Artikel verlinken oder teilen:
(Draufklicken und kopieren)
AUF FACEBOOK TEILEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Schon diese Liste gecheckt? Hier das Starterkit ansehen!
Hello. Add your message here.